Spiel- und Platzordnung

Spiel- und Platzordnung

A. Allgemeines

1. Die Platz- und Spielordnung soll eine geregelte Benutzung der Tennisplätze gewährleisten und verpflichtet gleichzeitig alle Mitglieder des Vereins zur Sauber- und Instandhaltung der Gesamtanlage.
2. Spielberechtigt sind alle Mitglieder, die ihren finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein fristgemäß nachgekommen sind.
3. Gespielt werden darf nur in Tenniskleidung oder (je nach Witterung) in Trainingsanzügen.
4. Zur Aufsicht verpflichtet sind die Platz-und Sportwarte, die Mitglieder des Vorstandes und ggf. bei besonderen Anlässen die Turnierleiter die z.B. bei schlechten Witterungsverhältnissen auch über die Bespielbarkeit der Plätze im Interesse des Vereins zu entscheiden haben.

B. Spielordnung und Platzbelegung
1. Die Festlegung der Spielzeiten erfolgt durch den Vorstand und ist für das jeweilige Spieljahr zu beachten.
2. Den allgemeinen Spielbetrieb einschränkende Zeiten wie Jugend- und Mannschaftstraining, Belegung der Plätze, Trainer, Turniere usw., werden durch den Sportwart im Einvernehmen mit dem Vorstand festgelegt und durch Aushang bzw. das Anbringen entsprechender Magnetschilder an der Platzbelegungstafel bekanntgegeben. Ohne Absprache mit dem Sportwart oder Vorstand sind Platzbelegungen vorgenannter Art unzulässig.
3. Die Belegung eines Platzes im allgemeinen Spielbetrieb erfolgt durch anbringen der vorhandenen Magnetnamensschilder an der Platzbelegungstafel. Dies hat vor Spielbeginn zu erfolgen und setzt die Anwesenheit der Spieler oder Spielerinnen auf der Anlage voraus (d.h. man kann sich nicht montags für den folgenden Dienstag oder vormittags für den Nachmittag einhängen). Die Plätze sind den Nachfolgenden jeweils spielgerecht zu übergeben. Erst nach Ablauf der Spielzeit (Einzel = 55 Minuten / Doppel = 85 Minuten + jeweils 5 Minuten Platzpflege) kann eine erneute Platzbelegung erfolgen. Das Umsetzen von Magnetschildern durch Dritte ist unzulässig. Nach Spielende sind die Namensschilder wieder auf den dafür vorgesehenen Flächen zu deponieren.
4. Gastspieler dürfen die Plätze nur zusammen mit einem Vereinsmitglied benutzen, jedoch Montags bis Freitags nicht nach 17.00 Uhr. Ausnahmen sind nur bei schwachem Spielbetrieb zulässig. Eine Doppelspielzeit mit Gästen ist auf 55 Min. zu begrenzen. (Eine angefangene Spielzeit darf in jedem Fall zu Ende gespielt werden). Die Benutzung der Tennisplätze mit Gästen ist in dem dafür ausliegenden Heft mit dem Namen des Gastes, der maximal 3 x im Jahr spielen darf, schriftlich festzuhalten. Magnetschilder mit der Beschriftung “Gast” sind vorhanden. Die Kosten für eine Gastspielzeit (55 Minuten + 5 Minuten Platzpflege) betragen 8 € (Jugendliche 4 €) und werden am Jahresende abgerechnet.
5. Bei Turnierveranstaltungen ist jeweils ein Turnierleiter zu benennen, der für den Ablauf der Veranstaltung verantwortlich zeichnet.
6. Im Falle eingeschränkter Platzkapazitäten durch Witterungseinflüsse gelten in der aufgeführten Reihenfolge nachfolgende Platzbelegungsregeln (Vorrang hat 1 vor 2, 2 vor 3, usw.) :
1. Punktspiele
2. Vereinstraining mit Trainer
3. Vereinstraining ohne Trainer (an Punktspielen teilnehmenden Mannschaften)
4. Allgemeinheit.

C. Platzordnung
Der Platz ist grundsätzlich vor dem Einspielen zu wässern! Das Spiel ist sofort zu unterbrechen und nachzuwässern, wenn das Tennismehl staubig zu werden beginnt. Zum Ende der Spielzeit ist der Platz in Kreisform von au§en nach innen abzuziehen, ggf sind die Begrenzungslinien zu säubern. Ggf. kann der Platz nochmals leicht übergesprengt werden. Papier, Flaschen, Flaschendeckel, Dosen und Zigarettenstummel usw. gehören in die Mülltonnen, die Platzeinrichtungen sind pfleglich zu behandeln und das Clubhaus ist sauber zu halten. Verschmutzte Tennischuhe sind im Clubhaus ebenso verboten wie das Rauchen.

D. Schlussbestimmungen
Bei Verstößen gegen die Platzordnung kann der Vorstand befristete Spielsperren zwischen zwei und vier Wochen aussprechen. Die Platz- und Spielordnung kann jederzeit ergänzt oder geändert werden. Bei starkem Spielandrang können Vorstand und Warte verfügen, dass nur noch Doppel, beschränkt auf 55 Minuten, gespielt werden.